Eine Marke ist nicht nur ein Logo, Werbung oder ein Design. Eine Marke ist viel mehr: Sie ist die Persönlichkeit des Unternehmens. Dass damit langfristig höhere Erträge erzielt werden können, entschädigt um ein Vielfaches für Investitionen in den Markenaufbau.

Wir kennen es alle: Wenn wir im Ausland unterwegs sind und die meisten Produkte im Supermarkt nicht kennen, greifen wir meist nach dem altbekannten. Seien dies Lebens- oder Genussmittel – Marken geben den Menschen eine gewisse Sicherheit und Orientierung bei der Kaufentscheidung. Für diesen Wert sind wir bereit, zu bezahlen: den sogenannten Markenzuschlag, der ein Markenprodukt in preislicher Hinsicht von einem No-Name-Produkt unterscheidet.

«Marke macht Marge», dieses Sprichwort haben wohl viele schon gehört, welche sich in den Bereichen Betriebsökonomie oder Marketing bewegen. Und wie das genannte Beispiel zeigt, kommt es nicht von irgendwo. Starke Brands können die Preise zu ihren Gunsten beeinflussen und sorgen beim Unternehmen für einen echten Mehrwert. Ebenfalls wichtig:  «Der Effekt von Angeboten ist grösser, wenn ein bewährtes Markenprodukt im Rahmen einer zeitlich begrenzten Sonderaktion deutlich kostengünstiger als sonst oder zum gleichen Preis wie ein No-Name-Produkt angeboten wird.» (Vertriebs-Strategie.de). Der Einfluss der Marke auf die Kundenbindung wurde ebenfalls bereits mehrfach bewiesen.

Wichtig zu beachten ist, dass eine Marke eben nicht nur aus einem bekannten Logo, Werbung oder einem Corporate Design besteht. Die Marke steht für die Unternehmenspersönlichkeit und muss ganzheitlich gedacht werden: Jeder Berührungspunkt der Interessengruppen mit dem Unternehmen macht die Marke erlebbar – und beeinflusst das Bild, das die Menschen davon haben.

Für das Branding respektive Re-Branding müssen deshalb von Beginn an alle Beteiligten miteinbezogen werden. Nur, wenn die Identität von allen Mitarbeitenden vertreten und gelebt wird, kann diese nach Aussen glaubhaft kommuniziert werden. Methoden wie beispielsweise das Markensteuerrad sollen veranschaulichen, welche Kompetenzen und Mehrwerte für Kunden vorhanden sind, was das Unternehmen von der Konkurrenz unterscheidet und wie die Tonalität oder das Bild der Marke ist. Daraus ergibt sich eine Markenidentität, welche über alle Kanäle hinweg gelebt und kommuniziert werden soll.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Marken für Konsument*innen wie für Unternehmen grosse Mehrwerte bieten. Für die Kundschaft sind sie ein Orientierungsrahmen und helfen ihnen, sich selbst und ihre Werte zum Ausdruck zu bringen. Unternehmen können dafür einen höheren Preis verlangen, sich von der Konkurrenz differenzieren und werden leichter am Markt akzeptiert.

PIXELS unterstützt dich als Marken- und Digitalagentur sehr gerne bei deinem Branding-Projekt. Kontaktiere uns jetzt für ein unverbindliches Gespräch über deine Marke und Entwicklungsmöglichkeiten.